Vom Korn zum Brot

Brot ist seit Menschengedenken ein Grundnahrungsmittel. Wir zeigen anhand von Originalgeräten, wie Korn vor der Mechanisierung von Hand geerntet, gelagert und gedroschen wurde. In einer der ältesten Windmühlen Niedersachsens, der 1638 errichteten Bockwindmühle aus Essern, wird dann anschaulich der Mahlvorgang erklärt.

Anschließend kneten die Teilnehmer im Backhaus (1761) der Hofanlage „Wehlburg“ unter fachkundiger Anleitung einen Brotteig und lernen vieles über „das tägliche Brot“ und seine Geschichte. Selbstverständlich wird das Brot anschließend im alten Steinofen abgebacken, und jeder nimmt „sein“ Brot mit.

Wetten, dass Brot nie wieder so gut schmecken wird?

Bitte beachten Sie bei der Planung, dass es zusätzlich ca. 30 Minuten dauert, bis das Brot anschließend gebacken ist!

Alter: für alle Schulstufen geeignet
Kosten: 7,- € pro Schüler (inkl. Eintritt)
Dauer: ca. 2,5 Stunden
Teilnehmerzahl: maximal 30 pro Gruppe

© 2020 Stiftung Museumsdorf Cloppenburg