Rund um die Milch

Milch ist heute billig. Im Supermarkt kann man sie in jeder erdenklichen Form kaufen, ob als Vollmilch, H-Milch, Butter, Käse oder Joghurt!
Aber woher kommt die Milch und wie wird vor allem Butter hergestellt? Und wie war das „früher“? Das wollen wir anschaulich zeigen und nachvollziehbar machen.
Die Milchgewinnung und -verarbeitung war ein anstrengendes und aufwändiges Geschäft. Wir erklären und probieren aus, wie gemolken wurde und schauen uns an, wie die Kühe in den alten Häusern untergebracht und warum sie für die Bauern so wertvoll waren.

Jeder Teilnehmer bekommt dann ein eigenes Butterfass und darf aus Sahne selber Butter stampfen. Dabei wird gemeinsam nach historischem Vorbild gesungen, bis die Butter fertig ist. Das macht nicht nur Spaß – die Butter schmeckt danach auf frischem Schwarzbrot besonders gut!

Mit einem gemütlichen Schmaus am langen Tisch klingt die Aktion schließlich aus.

Alter: empfohlen ab 5. Klasse
Kosten: 7 € pro Schüler (inkl. Eintritt)
Dauer: 120 Minuten
Teilnehmerzahl: maximal 30 pro Gruppe

© 2020 Stiftung Museumsdorf Cloppenburg