Mit Gänsekiel und Tintenfass

„Wer schreibt, der bleibt“ – dieser Spruch hat selbst in der Zeit des Internets noch seine Berechtigung. Wie entscheidend aber in früheren Zeiten die Lese- und Schreibfähigkeit war, zeigt unser Programm anschaulich und nachvollziehbar.
Der geschickte und sorgfältige Umgang mit Gänsekiel und Tintenfass ist in diesem Programm auch Anlass, kultur- und gesellschaftliche Aspekte zu besprechen. Wer konnte alles Schreiben? Für welche Berufe war Schrift unverzichtbar? Konnten auch Bauern tatsächlich lesen und schreiben?
Die eigenen Schreibübungen mit Feder und Tinte in Frakturschrift ermöglichen es den Teilnehmern, eine eigene Urkunde anzufertigen. Diese können sie dann mit ihrer selbst zurechtgeschnittenen Gänsefeder mit nach Hause nehmen.

Alter: empfohlen ab 5. Klasse
Kosten: 5,50 € pro Schüler (inkl. Eintritt)
Dauer: 90 Minuten
Teilnehmerzahl: maximal 30

© 2020 Stiftung Museumsdorf Cloppenburg