Essen wie „damals“

Bei uns wird zwar gegessen, was auf den Tisch kommt, aber das haben sich die Schüler dann auch selber „eingebrockt“. Dafür werden gemeinsam die Zutaten geschnippelt, die hinterher am offenen Herdfeuer eines über 200 Jahre alten Bauernhauses gekocht werden. Ist das Essen fertig, bekommt jeder der Teilnehmer so viel, wie er möchte, bis nichts mehr da ist.

Das unmittelbare Erlebnis von offenem Feuer, dem schweren Kochtopf, dem Rauch, der Hitze und der ganzen Atmosphäre in dem alten Bauernhaus ist besonders eindrücklich. Dabei stellen sich natürlich auch eine ganze Menge Fragen, die wir gerne beantworten:
Woher nahm man die Lebensmittel?
Wer aß früher was?
Wie bewahrte man Lebensmittel auf?
Wie waren die Tischsitten?
Gab es denn immer genug?

Diese Fragen sind übrigens auch ein toller Anlass zum Vergleich mit unseren heutigen Essgewohnheiten und bieten tolle Anknüpfungspunkte für spätere Unterrichtseinheiten.

Alter: für alle Schulstufen geeignet
Kosten: 7 € pro Schüler (inkl. Eintritt)
Dauer: 120 Minuten
Teilnehmerzahl: maximal 30

© 2020 Stiftung Museumsdorf Cloppenburg