abclogic

navigation forschung

Häuser

Imposante Bauernhäuser, das Herrenhaus Arkenstede, drei Mühlen, eine Kirche und vieles mehr...

 

 

garten thumb01

Gärten

Barocke Parkornamente, Blütenpracht beim Bauernhof und Buschbohnen für die Küche

ausstellung thumb01

Ausstellungen

Von Eichenschränken, Lockenwicklern und Musiktruhen - Einblicke in die Kulturgeschichte

 

 

 

 

Erlebnisse

Ereignisse

Pferdetag und Dorfkirmes, Gartenpartie und Mühlentag sind Höhepunkte im Museumsjahr

 

 

7. Nikolausmarkt im Museumsdorf Cloppenburg, 8. – 10. Dezember 2017

 


 



Spannende Vorweihnachtszeit

•    Nikolausmarktbummel von Haus zu Haus mit besinnlicher Musik 
•    Illumination des Museumsgeländes und adventlich geschmückte Häuser
•    Zahlreiche dekorative Stände mit handgefertigten qualitätsvollem Warenangebot
•    Leckere regionale Köstlichkeiten und Spezialitäten

Adventszeit im Museumsdorf Cloppenburg

...Genuss in traditioneller Umgebung

Im Museumsdorf Cloppenburg steht das zweite Advents-Wochenende (8. bis 10. 12. 2017) ganz im Zeichen des Nikolausmarkts. Wir laden Sie, Ihre Familie und Freunde ganz herzlich dazu ein!
Vorweihnachtszeit: Da wird viel gebacken, gebastelt, der Adventskalender aufgehangen oder mit kleinen Aufmerksamkeiten gefüllt. Und man richtet sich – wie jedes Jahr – auf den Nikolaus ein. Am 6. Dezember bringt der heilige Mann, unterstützt von seinem Knecht Ruprecht, den Kindern Süßigkeiten und kleine Geschenke. Auch im Museumsdorf wird er dann abends zu Gast sein. Wenn Sie Lust haben, können Sie ihn mit Ihren Kindern bereits zwei Tage vor Beginn des Marktes im Innenhof der Hofanlage Wehlburg erleben (6. 12. 2107, ab 18.00 Uhr)!
Ein anderer, gar nicht so alter Vorweihnachts-Brauch, stammt aus Hamburg: der mit vier Kerzen versehene Adventskranz. Er geht vermutlich auf den Theologen und Sozialpädagogen Johann Hinrich Wichern zurück. Der engagierte Mann kümmerte sich sehr um verwaiste und obdachlose Kinder, denen er in seinem Rauhen Haus (einer umgebauten alten Bauernkate im Hamburger Vorort Horn) ab 1833 ein neues Zuhause und eine Ausbildung gab. Die Kinder hatten ihn ständig gefragt, wann denn nun endlich Weihnachten sei. Um eine Antwort auf ihre ungeduldigen Fragen geben zu können und ihnen nebenbei das Zählen beizubringen, brachte er auf einem Wagenrad so viele Kerzen an, wie es Tage vom ersten Adventssonntag bis zum Heiligen Abend waren – kleine rote Kerzen für die Wochentage und vier große weiße für die Adventssonntage. Der Adventskranz war erfunden.

Adventszeit im Museumsdorf Cloppenburg

Zum diesjährigen Nikolausmarkt werden im Museumsdorf in fast allen größeren Häusern schmückende Adventskränze aufgehangen. Keine Wagenräder, sondern stattliche Kränze mit roten Schleifen und Kerzen und viel frischem Tannengrün.
Die zahlreichen Aussteller haben sich mit Engagement und Freude auf den Nikolausmarkt vorbereitet und präsentieren in dekorativen Ständen ihr handgefertigtes qualitätsvolles Warenangebot. Genießen Sie Ihren Nikolausmarktbummel von Haus zu Haus, von Hof zu Hof. Hinter jeder Tür sind kleine und feine, originelle und kreative Geschenkideen zu entdecken.
Viele der historischen Häuser verfügen über kleine Werkstätten, in denen man Handwerkern beim Drechseln, Bürstenmachen, Spinnen, Weben und Töpfern zuschauen kann. Oder Sie erleben, wie aus einem einzigen Stück Holz ein kompletter Schuh entsteht!
Besinnliche Musik erklingt in der kleinen Fachwerkkirche, im adventlich geschmückten Schafstall oder auch draußen, bei Ihrem Bummel von Haus zu Haus. In der Dorfschule werden „plattdüütsche“ Weihnachtsgeschichten für Groß und Klein erzählt, und das beliebte Puppentheater Heyderhoffmann ist im Herrenhaus Arkenstede zu Gast.

Adventszeit im Museumsdorf Cloppenburg

Für kulinarische Genüsse und Leckereien ist ebenfalls besten gesorgt: Lassen Sie sich von den vorweihnachtlichen Gerichten aus der Küche des Dorfkrugs verwöhnen. Oder probieren Sie verschiedene leckere Spezialitäten aus der Region an diversen Ständen auf dem Dorfgelände. Unser Bäcker hat für Sie bereits frühmorgens im alten Backofen Brotlaibe abgebacken und versorgt Sie mit Mutzenmandeln oder frischem Kilmerstuten, einer Spezialität aus dem Oldenburger Münsterland.
Zum Schluss unser besonderer Tipp:
Erleben und genießen Sie, wie mit Eintreten der Dämmerung nach und nach die historischen Fachwerkhäuser, Scheunen und Mühlen, der malerische Dorfteich und mancher Baumriese in stimmungsvolles Licht gerückt werden. An den drei Nikolausmarkttagen taucht das Museumsdorf in ein einmaliges Ambiente aus Licht und Schatten!
Wir wünschen Ihnen allen viel Freude beim Besuch des Nikolausmarkts im Museumsdorf!

Wir wünschen Ihnen wieder viel Freude beim Besuch des Nikolausmarktes!

Öffnungszeiten des Nikolausmarktes:
Freitag 8.12.2016 11.00 bis 19.00 Uhr
Samstag 9.12.2016 11.00 bis 20.00 Uhr
Sonntag 10.12.2016 11.00 bis 18.00 Uhr

Bis gegen 22.30 Uhr können Sie das stimmungsvoll in Szene gesetzte Gelände des Museumsdorfes genießen!