Eine Disco kommt ins Museum

Erhaltung und Umsetzung der Landdiskothek „Zum Sonnenstein“ aus Harpstedt in das Niedersächsische Freilichtmuseum – Museumsdorf Cloppenburg



Erster „Sonnenstein“-Stammtisch im April

Was gibt es Neues? Wann geht es endlich los? Viele Fragen hatten die 15 Teilnehmer des ersten Stammtisches am 25.04.2018 mitgebracht. Erstmals lud das Projektteam „Sonnenstein“ zu einem Treffen in lockerer Runde ein, um über den aktuellen Stand des Projektes zu informieren. Mit einigen Fotos wurde über den Fortgang der Arbeiten berichtet, die sich derzeit hauptsächlich im Hintergrund abspielen.
„Ein wichtiger Grund für uns, die Interessierten, gerade in Harpstedt, auf dem Laufenden zu halten,“ so Projektleiterin Victoria Biesterfeld. Auch wenn äußerlich nicht viel passiert, geht es dennoch in großen Schritten auf die Umsetzung im Sommer zu.

So ist die Aufarbeitung des Schallplattenbestandes von ca. 1.500 Stück (inkl. zweier Schenkungen) durch den Museumsmitarbeiter Tim Schauer nahezu abgeschlossen, ebenso ist die Musikanlage gereinigt und bis auf wenige Ausnahmen wieder einsatzbereit. Darüber konnte Helmut Wilken, ehrenamtlicher Mitarbeiter im Museumsdorf und Elektromeister im Ruhestand, ausführlich Auskunft geben. Mit einigen Gästen ergaben sich spannende Gespräche über einzelne Teile der Musikanlage. Helmut Wilken gab außerdem einige Details über die Installation preis, die mit Staunen im Publikum aufgenommen wurden; durchgeschmorte Kabel und Trafos gehörten dazu.

80er Jahre als Zeitschnitt regte zur Diskussion an

Über das Thema der durch den Restaurator gesicherten Tapeten entbrannte eine angeregte Diskussion über die Zeit, die das Museumsdorf in der Diskothek darstellen möchte. Da das vorhandene Inventar und wohl auch die baulichen Gegebenheiten hauptsächlich den Zeitraum der 80er Jahre (und danach) abdecken, wird Mitte der 80er der Zeitschnitt sein, der im wiedereröffneten „Sonnenstein“ anzutreffen sein wird. Dagegen gab es heftigen Protest der Fraktion, die in den 70er Jahren ihre Discozeit hatte. Gemäßigt äußerten sich die Anhänger der Tanzlokalzeit aus den 60er Jahren. In der Diskussion wurde deutlich, wie stark sich jede Generation mit ihrer Discozeit verbunden fühlt und „ihr jeweiliges Jahreszehnt“ im Fokus sieht.

In zahlreichen Einzelgesprächen wurden Erinnerungen hervorgekramt und auch Fotos herumgereicht. Weitere Interviewtermine wurden für die nächste Zeit vereinbart und einer der ehemaligen DJs im „Stein“, Uwe Geppert, bot in seiner heutigen Funktion als Bäckermeister seine Unterstützung für das Umsetzungsprojekt an. Was das sein wird?  Wir werden in Kürze darüber berichten.

Stammtisch-Treffen ca. alle sechs bis acht Wochen

Das nächste Stammtisch-Treffen, zu dem alle Interessierten wieder herzlich willkommen sind, wird in ca. sechs bis acht Wochen stattfinden. Ort wird erneut das Hotel „Zur Wasserburg“ in Harpstedt sein. Wir freuen uns bereits darauf.
(02.05.18 wt)