Hof Deddens aus Hollenermoor

Hof Deddens aus Hollenermoor (Lkr. Cloppenburg). Baujahr 1700/1750.


Hof Deddens

Leben auf der Siedlungsinsel Saterland

Mit seinem auch an der vorderen Giebelseite tief heruntergezogenen Walmdach ist das Haus auf den ersten Blick eine Besonderheit im Museumsdorf. Es stammt aus dem Saterland, einer sehr kleinen Siedlungsinsel inmitten weiter Moorareale im Norden des Landkreises Cloppenburg. Hier war die Bodengüte gering. Die Wirtschaftsflächen waren extrem beschränkt, und der direkte Handel über die Ems nach Ostfriesland zählte zu den wenigen Vorteilen, von denen die Menschen dieser Region profitierten.

Hof Deddens

Heulagerung durch das Dach

Alle Funktionen des Wohnens und des landwirtschaftlichen Betriebs sind im Haus Deddens auf das Äußerste zusammengedrängt. Die regionaltypischen Schrankbetten finden sich gleich neben den Kuhställen, und das kleine Flett mit dem offenen Feuer beherbergte praktisch alles, was zum Haushaltsalltag gehörte. Selbst der hintere Hausteil, in dem sich beim niederdeutschen Hallenhaus normalerweise die Stuben befinden, wurde in dieser "Ökonomie auf kleinstem Raum" für den landwirtschaftlichen Erwerb genutzt: hier lagerte das Heu, das durch die kleine mit Ziegeln gedeckte Dachfläche eingebracht wurde.

Technische Details: