Ausstellungen

„Adel als kultureller Impulsgeber“, von April bis Oktober

 

Die neue Ausstellung im Herrenhaus Arkenstede


 

Ausstellung

Ländlicher Adel in der Weser-Ems-Region

Thema der Ausstellung ist die Darstellung des ländlichen Adels der Weser-Ems-Region in seiner Funktion als kultureller Impulsgeber für die bäuerliche bzw. bürgerliche Bevölkerung in den Bereichen Wohnen und Leben vom 16. bis zum 19. Jahrhundert.


  Kultureller Impulsgeber für die bäuerliche bzw. bürgerliche Bevölkerung ...

Ausstellung Ausgehend davon, dass der ländliche Adel zum Zwecke der standesgemäßen Repräsentation über seinen eigenen Herrschaftsbereich hinaus kulturelle Einflüsse aufgriff und adaptierte (u.a. die Entwicklungen an den regionalen Höfen und die zeitgenössische Mode), wird in der Ausstellung im Haus Arkenstede anhand verschiedener Exponate zu den Themengebieten „Einrichtung und Ausstattung“/“ Umgang mit den schönen Künsten“/ „Standesgemäßes Auftreten“ aufgezeigt, wie der ländliche Adel mit kulturellen Einflüssen umging, sie für seine Repräsentationsbedürfnisse nutzte und wie er zugleich als kultureller Impulsgeber für die ländliche bzw. bürgerliche Bevölkerung wahrgenommen wurde.