Ausstellungen

Landmaschinen Dauerausstellung

Von Dampfmaschinen und Traktoren


 

Die außergewöhnliche Sammlung an landwirtschaftlichen Maschinen und Geräten aus der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts bildet die Grundlage für eine große Ausstellung zur Landtechnik in der Dr. Helmut-Ottenjann-Halle des Museumsdorfs.
Sie zeigt nicht nur die Lebensumstände der vorindustriellen ländlichen Gesellschaft, sondern vermittelt auch Einblicke in die Zeit, in der die Mechanisierung das Leben der Menschen zunehmend zu bestimmen begann.
Um 1890 war die Landwirtschaft im Weser-Ems-Raum noch Arbeitgeber für rund die Hälfe der Bevölkerung. Heute gilt dies nur noch für etwa drei Prozent der Einwohner. Hinter diesen Zahlen verbirgt sich ein grundlegender Wandel des landwirtschaftliche Alltags. Die Ausstellung zeigt den Landwirt in diesem Spannungsfeld von Beharrungsvermögen und Rationalisierungsnotwendigkeit.


Bitte beachten Sie die Öffnungszeiten der Landmaschinen-Dauerausstellung:

März bis Oktober täglich: 9.00 - 18.00 Uhr

November - Februar: Samstag und Sonntag 10.00 - 16.30 Uhr